×

Warnung

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.
Donnerstag, 24. September 2020, 15:00 - 18:00 Uhr

Der Eine-Welt-Laden ist wieder geöffnet.

Das Eine-Welt-Café mittendrin: 50 Jahre fairer Handel

Der Faire Handel ist Anfang der 1970er-Jahre in Europa als Antwort auf die Ungerechtigkeit des Welthandels entstanden. Als Initialzündung in Deutschland gelten die von kirchlichen Jugendgruppen organisierten „Hungermärsche“, an denen 1970 ca. 30.000 Menschen teilnahmen. Ihr Protest richtete sich gegen die wachsende Benachteiligung von Produzent*innen aus dem Globalen Süden am Weltmarkt. In den Folgejahren boten immer mehr Aktionsgruppen und Weltläden fair gehandelte Waren an, die ersten Fair-Handels -Organisationen wurden gegründet. Heute profitieren rund 2,5 Millionen Kleinbäuer*innen und Kunsthandwerker*innen sowie deren Familien vom Fairen Handel. Deshalb möchten wir mit unserem Eine-Welt-Laden gerade jetzt den fairen Verkauf unterstützen und öffnen zu den gewohnten Zeiten. Donnerstags von 15-18 Uhr und samstags von 10-12 Uhr ist das ehrenamtliche Team für Sie da. Kommen Sie doch einfach mal vorbei. Schauen Sie sich um! Wir suchen Unterstützer*innen im fairen Handel und freuen uns, wenn auch Sie mitmachen!

Eine-Welt-Laden
Ort Eine-Welt-Café, Friedrich-Ebert-Straße 29, 67574 Osthofen