Wir aktualisieren momentan unser Webseiten Design um die Erfahrung auf unserer Website zu verbessern.

Literatur

Literaturhinweise:
  • V. J. Fey, Dr. B. Katzenwadel, Die Osthofener Bergkirche 1997, 2. ĂĽberarbeitete Auflage 2003
  • L. Bamberger, Joh. Conrad Seekatz. Ein deutscher Maler des 18. Jahrhunderts – Sein Leben und seine Werke (Heidelberg 1916), 17-21.
  • H. Beckenbach, Die Flurnamen der Gemarkung Osthofen, in: Der Wormsgau 3, 1957, 353-377.
  • G. Dehio, Handbuch der deutschen Kunstdenkmäler, Rheinland-Pfalz, Saarland, 2. neu bearb. und erweiterte Aufl. (MĂĽnchen 1984), 803.
  • W. Diehl, Baubuch fĂĽr die evangelischen Pfarreien der Provinz Rheinhessen und die kurpfälzischen Pfarreien der Provinz Starkenburg, Hassia Sacra Bd. VI (Darmstadt 1932), 122-137.
  • J. GrĂĽnewald, Die Schreinerfamilie Wahl, Festschrift zum 250-jährigen Jubiläum der Grundsteinlegung zum Barock-Langhaus der Bergkirche, im Selbstverlag der Evangelischen Kirchengemeinde (Osthofen 1995).
  • R. Kilian, Chronik von Osthofen, in: 1200 Jahre Osthofen - auf den Spuren der Vergangenheit (Osthofen 1984), 23 -149.
  • K. R. MĂĽller, Die älteste Ansicht von Osthofen bei Worms um 1615, in: Der Wormsgau 14, 1982/86, 126-138.
  • A. Weckerling, Die evangelische Bergkirche zu Osthofen, in: Vom Rhein 3, 1903, 76f.
  • E. Wörner, Kunstdenkmäler im GroĂźherzogtum Hessen. Provinz Rheinhessen. Kreis Worms (Darmstadt 1887).